Was(s)erLeben - Veranstaltungsprogramm für 2014 | Führungen | Tage der offenen Tür: Kommunale Wasserversorgung 5. - 13. Juli

Sie sind hier: Was(s)erLeben - Veranstaltungsprogramm für 2014 » Führungen » Tage der offenen Tür: Kommunale Wasserversorgung 5. - 13. Juli

Tage der offenen Tür: Kommunale Wasserversorgung 5. - 13. Juli

30.06.2014, 11:59 Uhr
Emersacker
abgelegt unter Führungen

Emersacker. Frisches gesundes Trinkwasser aus der Leitung, glasklar, sauber und jeden Tag so viel davon, wie wir nur wollen - das ist heute für jeden von uns die reine Selbstverständlichkeit.

Tage der offenen Tür: Kommunale Wasserversorgung 5. - 13. Juli

Die reine Selbstverständlichkeit? Nein, so richtig selbstverständlich ist das mit dem Wasser eigentlich nicht. Denn dieses reine Trinkwasser aus dem Wasserhahn, das findet seinen Weg nicht so ganz von allein zu uns.

Tatsächlich ist es so: es muss schon einiges zusammenkommen, damit dieses wichtige Gut tagaus, tagein den weiten Weg zu uns findet.

Wie dringend und lebensnotwendig wir das Wasser brauchen, das merken wir eigentlich erst dann, wenn es plötzlich einmal nicht mehr da ist. Wenn der Hahn beim Aufdrehen nur ein leises Röcheln von sich gibt. Oh, je! Dann werden besonders die ganz alltäglichen Verrichtungen plötzlich sehr kompliziert und anstrengend! Kaffee und Tee machen, Zähne putzen, waschen, kochen, kurz auf die Toilette gehen … unglaublich, wozu wir nicht alles Wasser brauchen!

Wenn es dann endlich wieder läuft, das Wasser, ja, dann freuen wir uns erst mal richtig! Und fragen uns vielleicht: Wo genau kommt eigentlich mein Wasser her, und woher weiß ich, dass es auch wirklich gesund für mich und meine Familie ist? Was passiert mit meinem Wasser alles auf dem weiten Weg von der Quelle bis zum Hahn? Und wieso merke ich eigentlich das ganze liebe lang Jahr nichts davon, wie wichtig mir das Wasser ist - warum erst dann, wenn 's mal nicht mehr läuft???

Eine Antwort auf alle diese Fragen und noch viel mehr erfahren Sie in den ersten zwei Wochen diesen Juli.

Da öffnen in unserer Region ausnahmsweise einmal die kommunalen Einrichtungen zur Wasserversorgung ihre aus guten Gründen sonst so sicher verwahrten Pforten.

Da sich die vielen technischen Prozesse und Verfahren zur Förderung, Reinigung und Verteilung des Wassers, die sie dort vor Ort erleben, nicht von selber erklären, stehen Ihnen in den offenen Einrichtungen erfahrene Wasserfachleute und Experten mit Rat und Tat zur Verfügung.

Die Veranstaltungsreihe startet mit der Wasserversorgung Welden/Reutern. Der Wasserhochbehälter am Theklaberg Welden kann am 5. Juli von 13 – 17 Uhr besichtigt werden.

Am Sonntag darauf können Sie live im Detail erleben, was alles nötig ist, damit das Wasser vom Brunnengelände über ein Wasserwerk zum Hochbehälter gelangt. Der Wasser-zweckverband Kugelberggruppe bietet am 6. Juli folgende Führungen an:

09:00 – 13:00 Uhr
Besichtigung Wasserwerk und Brunnengelände in Binswangen mit Wassermeister Josef Mengele
14:00 – 16:30 Uhr
Besichtigung und Führung am Hochbehälter Rieblingen mit Wassserwart Werner Domler

Aber nicht nur die Einrichtungen zur Wasserversorgung lassen sich während unseren Tagen der Offenen Tür besuchen. Auch die naturnahe Feuchtgebietskläranlage Lauterbrunn gewährt am 12. Juli von 16 - 18 Uhr fachlich begleitete Einblicke in ihre ausgeklügelte Funktionsweise.

Zum Schluss der Veranstaltungsreihe öffnet am 13. Juli der Wasserhochbehälter am Stauffersberg in Bonstetten seine Pforten.
Herbert Brandler führt durch die Anlage. Im nahegelegenen Schützenheim auf dem ehemaligen amerikanischen Militärgelände hält Bonstettens 1. Bürgermeister Anton Gleich einen Vortrag zum Thema Wasser allgemein und zu den Themen Grundwasser, Brunnen und Wasserhochbehälter. Dort wird auch Kaffee und Kuchen/Gebäck angeboten.

Die Veranstaltung in Bonstetten findet von 14 - 16 Uhr und bei jedem Wetter statt.

Kommentar verfassen

:: Besucherdaten ::
Pseudonym:
E-Mail:
Webseite:

Bitte geben Sie Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse an, sonst kann Ihr Kommentar nicht aufgenommen werden.

Ihre E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht, noch wird sie an Dritte weitergegeben.

Die Angabe eines Links auf ihre Internetseite ist optional.
(Dieser Link wird vom System automatisch in den Kommentar eingebettet).

:: Kommentar ::
Text:

Erlaubte HTML-ELemente:
<p>, <b>, <i>, <u>, <code>, <pre>, <small>, <big>, <br>, <hr>, <a>

Nicht erlaubte HTML-Elemente werden automatisch entfernt.