Zündstoff: Wälder können mehr als rauschen

Sie sind hier: Zündstoff: Wälder können mehr als rauschen

Zündstoff: Wälder können mehr als rauschen

Zündstoff: Wälder können mehr als rauschen

 

Zum 1. Mai 2012 war es wieder so weit: der zweite Kult(o)ur-Sommer im Holzwinkel stand in den Startlöchern - und diesmal sogar mit einem eigenen Motto: Zündstoff - Wälder können mehr als rauschen - und was die Wäld(l)er nicht alles können, das konnten Sie in diesem Sommer mit uns im Holzwinkel herausfinden!

Wie schon 2010 gab es wieder ein breites Spektrum von Kulturangeboten zum Mitmachen und Genießen. Und wie im ersten
Kult(o)ur-Sommer, so haben wir auch dieses Jahr den Tourgedanken kräftig gefeiert, gleich zum Start gingen wir mit Ihnen auf Radtour - quer durch den Holzwinkel - und testeten, was die Menschen in den einzelnen Holzwinkelgemeinden kulturell so alles auf die Beine stellen.

Im Kultur-Programm 2012 von Mai bis Oktober fand man heuer wieder manch Altbewährtes, aber auch viel Neues; denn gerade für die Jungen in der Region hatten wir uns so einiges einfallen lassen: vom Jugend-Theater-Workshop in Adelsried mit dem Team von EUKITEA bis zum Jungfilmer-Festival in Bonstetten war für jeden Geschmack etwas geboten.

Blättern Sie doch mal durch unsere vielen Veranstaltungen und erinnern Sie sich an Ihr ganz persönliches Kultur-Highlight in diesem Sommer, bis es 2014 dann wieder soweit ist und wir gemeinsam sagen können: unsere Region der Holzwinkel hat so viel zu bieten!

Kult(o)ur-Sommer im Holzwinkel:
Fünf Gemeinden – ein Ziel:
Kultur auf Tour!

Gemeinsames bürgerschaftliches Engagement

Das Projekt „Kult(o)ur-Sommer“ entstand aus dem gemeinsamen bürgerschaftlichen Wunsch, Kulturarbeit im Holzwinkel miteinander zu gestalten und die „Heimat“ Holzwinkel auf diese Weise emotional erlebbar und erfahrbar zu machen – mit Natur und Kultur in ihren vielfältigen Ausprägungen. Dieses bürgerschaftliche Engagement trägt die Projektgruppe, die sich aus unverbesserlichen Idealisten, Künstlern, „Honoratioren“, engagierten Kommunalpolitikern und Vereinsvertretern zusammensetzt, seit den ersten Vorbereitungen 2008 bis heute.

Die Projektgruppe „Kult(o)ur-Sommer im Holzwinkel“ will zeigen,

  • dass der eigene Lebensraum aktiv gestaltet werden kann,
  • dass Verbindungen zwischen Menschen und Orten aufgebaut werden können und
  • dass die Belebung und Pflege der heimatlichen Kultur und Tradition in ein lebendiges Mit- und Füreinander münden kann.

Aus diesem Wunsch entstand auch für dieses Jahr 2012 ein buntes abwechslungsreiches Kult(o)ur-Programm von Mai bis Oktober. Die Absicht ist, den Holzwinkel mit seinem kulturellen und kreativen Potential neu wahrnehmbar und neu bewusst zu machen. Das Projekt wollte und will so einen Beitrag zur Identitätsstiftung im Holzwinkel leisten.

Kultur auf Tour

Das Wortspiel aus „Tour“ und „Kultur“ wurde bewusst gewählt, um zu verdeutlichen, dass wir uns bewegen müssen – in mehrerlei Hinsicht:

  • Wir müssen uns geistig bewegen,
  • müssen Einstellungen hinterfragen,
  • Positionen verändern,
  • Blickrichtungen wechseln.

Der Kult(o)ur-Sommer möchte hierzu dauerhaft und konkret die Möglichkeit geben - in einem überschaubaren Raum: Der Holzwinkel geht auf Tour – auf verschiedene Weise und auf verschiedenen Wegen - und erlebt Kultur in ihren vielfältigen Ausprägungen. Getragen von dieser Intention wurden die Veranstaltungen für den Kult(o)ur-Sommer im Holzwinkel 2012 geplant, allen voran die Eröffnungstour am 1. Mai, oder die Radtour zu verschiedenen Kapellen im August, die literarische Wanderung oder der Tag der offenen Kirchen im Oktober und und und …

Wir laden Sie ein: Besuchen Sie uns im Holzwinkel!

Der Kult(o)ur-Sommer im Holzwinkel wird 2012 gefördert durch:

Naturparkverein LEW Lechwerke Raiffeisenbank Augsburger Land West eG